Text Size

Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Family Research Schweiker & Eberle

Welcome to our family blog. Here, we publish more or less regularly contributions to our experiences in family research, e.g. Results of our searches or even small family histories and events in the lives of our ancestors. Most of the blog posts are in German, only some contributions have been and are also offered in English.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

DSGVO und Genealogie

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active

Seit Wochen hängt die Angst vor dem Damoklesschwert DSGVO über den Ahnenforschern. Alle haben Angst, dass Ihre Forschungsdatenbanken nun gegen den Datenschutz verstoßen und sie ihre Webseiten einstampfen müssen und die Mailinglisten und Foren sind voll von Diskussionen.

Ich habe mir dazu einige Gedanken gemacht. Fakt ist, die DSGVO betrifft den Datenschutz natürlicher Personen und ihrer personenbezogene Daten.

Eine natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h. als Träger von Rechten und Pflichten. [...] Mit der Vollendung seiner Geburt wird ein Mensch rechtsfähig. [...] Der Mensch verliert seine Rechtsfähigkeit mit dem Tod.

Das heißt, hier geht es um lebende Personen, das ist schon mal Fakt. Das heißt aber auch, das Sammeln von Daten verstorbener Personen ist von der DSGVO nicht betroffen. Also kann der Ahnenforscher dem Hauptziel seines Hobbys unbeschadet nachgehen.

Blutlinie oder soziale Familie?

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Als Folge der neueren Geschlechterdiskussionen stelle ich mir die Frage "Mit was sollte sich die Genealogie im eigentlichen Sinne befassen?" Dazu sollten wir uns die Definition genauer ansehen.

Genealogie, der Begriff kommt aus dem von altgriechisch γενεαλογία genealogía „Geschlechtsregister, Stammbaum“; zurückgehend auf γενεά geneá „Geburt, Abstammung, Sippschaft, Familie“ und λόγος lógos „Lehre“ und bezeichnet im engeren Sinne die historische Hilfswissenschaft der Familien­geschichts­forschung, allgemeinsprachlich Ahnenforschung.

Im weiteren Sinne bezeichnet Genealogie den genetischen Zusammenhang einer Gruppe von Lebewesen, die biologische Abstammung eines Lebewesens von anderen Lebewesen.

Vertreibung aus Tschechien

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Die ersten Aussiedlungen Sudetendeutscher waren noch kriegsbedingt. Die deutschen Behörden begannen, da sich die Rote Armee unaufhaltsam näherte, mit der Evakuierung der Deutschen. Zum Teil flüchteten Deutsche in den Kriegswirren aber auch unorganisiert, da man sich nach dem Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion vor Racheaktionen fürchtete.

Mit Beginn des Maiaufstandes des tschechischen Volkes am 5. Mai 1945, noch vor der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai und somit noch vor der Befreiung durch alliierte Truppen, gelang es der tschechischen Bevölkerung, in Teilen des Landes die Kontrolle zu erringen. Dort kam es dann bereits zu ersten als „spontane Vertreibungen“ bezeichneten gewaltsamen Maßnahmen der tschechischen Bevölkerung gegen noch anwesende Volksdeutsche.

Franz Schweiker jun. in WWII

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

For Franz Schweiker jun. 1945 was the only ‘year of war’. According to family yarn his mother had multiple times successful blocked the draft of her 16 year old son for the ‘Reich Labour Service’ (abbreviated RAD – Reichsarbeitsdienst) by letting disappear the call-up letters. However, at the end of 1944/beginning of 1945, he had to follow the call for the RAD. There is still a letter dated the 11.03.1945 he wrote from the RAD camp Herrenhof near Georgenthal.

At the 30.03.1945 Franz Schweiker was transferred as a Wehrmacht soldier to a grenade launcher company stationed at Garmisch-Partenkirchen. This is shown by a letter he wrote the 31.03.1945 informing his family about his arrival. The time he stayed there isn’t known. Maybe he could witness the hullabaloo when Adolf Hitler’s 56th anniversary was celebrated in a big party at the big posh hotel and section military hospital ‘Alpenhof’ there.

At the end of April 1945 he became a POW. Where exactly is unknown. Though, in a letter dated November 1945 he stated that the first POW camp he stayed, was the POW camp Heilbronn.

Erste Fortschritte in den DNA Analysen

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Nachdem ich mich nun einige Wochen mit dem Thema DNA-Genalogie beschäftigt habe, sehe ich ein klein wenig klarer, aber auch noch nicht durch.

Inzwischen ist der zweite Test, der von meinem Bruder, auch eingetroffen und ich konnte mir die Ergebnisse ansehen. Also mein Bruder ist er offensichtlich schon mal. Er matcht mit unserer Mutter mit 2695.12 cM, Sie Teilen 32 gleiche Abschnitte (Matches), wobei das längste Match (Largest Seg) 151.811 cM hat und 29767 SNP.

Bei meinen Analysen der letzten Wochen des Kits meiner Mutter und jetzt im Vergleich mit dem Kit meines Bruders gelange ich für mich zu folgender Erkenntnis. Entscheidend sind schon hohe SNP, jedoch in Abhängiigkeit von der länge der Segmente in cM. Zusätzlich ist aber auch die Anzahl der Matches von Bedeutung, die Gesamtlänge der DNA die man teilt, also die "Total cM" und der Wert der "Overlap"

Es gilt, um so höher der Overlap, um so höher die prozentuale Übereinstimmung der DNA (Total Half-Match segments). Bei Overlaps über 570000 hat man hohe SNP miteinander.

The glazier's trade

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Ever since there are real houses, the glaziers are concerned with the use of appropriate windows in windows and doors. This is the reason why the glazier's craft has already been created. Glazers are processing the glass made by glass makers in the glazier with tools, such as glass cutters and cutting edges, and machines such as the grinding machine.

The Roman historian Pliny (79 BC) reports that the first glass was discovered by Phoenician merchants, who once camped on the river Bulus and randomly used soda blocks to prepare their cooking places. When the fire is extinguished, a hard, but translucent mass remains in the sand. Although this is a beautiful sight, it can not be correct for technical reasons because the heat of over 600 ° C required for glass melting can never be achieved in an open fire. On the other hand, the far-flown Phoenicians developed their culture at the earliest in the second pre-Christian millennium. Around 1500 BC The knowledge of the production of glass was already three and a half thousand years old.

Der Trainsoldat Paul Reichl

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Reichl Paul

Paul Reichl ist mein Urgroßvater, der Großvater meiner Mutter. Er ist geboren am 03.08.1884 in Chemnitz, Sachsen und angeblich in Komotau, Böhmen am 27.01.1924 verstorben, wo sein Sterbeeintrag aber nicht gefunden wurde.

Paul Reichl war Zeit seines Lebens Soldat der k.u.k. Landstreitkräfte Österreich-Ungarns. Er wurde 1905 einberufen zum k.u.k. Dragonerregiment „Eugen Prinz von Savoyen“ Nr. 13. Seit 1889 war das Regiment mit der Ergänzung an den Bereich des IX. Korps (Militär-Territorial-Bezirk Josephstadt) zugewiesen. Komandant war seit 1900 Oberstlieutenant-Oberst Walter von Sagburg zu Pfefferslehensegg, Gösslheimb und Gallo di Escalada.

The milling industry

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

MhleEven today, road and flames all over Germany point to the mills industry. Since there were several multers among my ancestors mainly in Saxony and Bohemia, I will now describe the mills industry.

While in the villages many of the former mill buildings still exist, they have almost completely disappeared from the old towns. For centuries, mills have been one of the most striking buildings in the settlement area. This was more than just outward. Like no other trade, the mills' craft has influenced the development of the river landscape in addition to its economic importance. Mills and mill piles were built where mills were built, paths and bridges were laid, and other trades were settled.

2023 stellt der DRK Suchdienst seine Arbeit ein

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Das schreibt die SZ-Online am 30.08.2017. Also noch 5 Jahre bleiben für Ahnenforscher, eventulell etwas über Ihre Vermissten des zweiten Weltkrieges über den DRK Suchdienst zu erfahren.

Vor allem Kinder und Enkel sind am Schicksal ihrer Angehörigen aus dem Zweiten Weltkrieg interessiert. Im Jahr 2016 gab es ungefähr 9 000 Anfragen an den DRK Suchdienst. In 40  Prozent der Fälle konnte Familien Auskünft zum Schicksal ihrer Angehörigen gegeben werden.

Das DRK geht davon aus, dass die Suche in Zukunft an Bedeutung verliert. Der Familiensuchdienst war nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet worden, als viele Menschen Angehörige vermissten, deren Spur sich auf der Flucht, den Schlachtfeldern oder in Kriegsgefangenschaft verloren hatte.

Wie ich meinen 3x Urgroßvater fand

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive

Bei der Erforschung der Vorfahren meiner Mutter landete ich sehr schnell im sächsichen Reinsdorf. War ja auch keine Kunst, meine Mutter konnte sich noch gut an die Verwandten dort erinnern. Sie lebte einige Monate bei einer Tante in Reinsdorf, als ihre Eltern nach der Flucht aus Böhmen nach einer neuen Heimat suchten.

Es handelt sich um die Vorfahren meiner Oma mütterlicher Seite. Deren Mutter, also meine Urgroßmutter, war eine geborene Rudert. Ihren Vater fand ich schnell über die Rückwärtssuche in den Personenstandsregistern. Dadurch hatte ich auch noch einen Namen von dessen Vater, meinem 3x Urgroßvater - oder auch dem Großvater meiner Oma - Friedrich Johann August Rudert.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok