Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Bisher nur in Walddorf nachgewiesene Familie.
Der älteste im Kirchenbuch nachweisbare Namensträger Bartholomaeus von Gairn lebte schon im 15. Jahrhundert in Walddorf bei Tübingen. Die Familie ist in Walddorf heute nicht mehr zu finden.

Die Walddorfer Familie von Gern (1330), von Gayrn (1599) oder von Gayern (1682) nannte sich wohl nach dem (erstmals 1383 erwähnten) abgegangenen Weiler Geren, wo sie urspruenglich gewohnt haben duerfte.  (Der Hof war zwischen Walddorf und Dörnach gelegen.) Schon der 1330 erwaehnte Walter von Gern war Lehenbauer, und im 16. /17. Jh. waren die einzelnen Familienmitglieder als Kuefer oder Baecker taetig. Hans von Gairen war 1675 wuerttembergischer Leibeigener. Eine adelige Abstammung ist daher unwahrscheinlich".
(Der Landkreis Reutlingen, Bd. 2, Sigmaringen 1997, S. 879).

Der Hof wurde aufgegeben und seine Fläche größtenteils von Walddorf aus bewirtschaftet, die dort ansässige Familie zog nach Walddorf und erhielt den Namen von Geren (spätere Schreibweisen: von Green, von Gairn, von Gayern).

Die älteste bekannte Familie von Gairn aus Walddorf:

von Gairn, Bartholomaeus; geb. um 1466, Walddorf, Reutlingen, Baden-Wuerttemberg, Deutschland.
Urahnengroßvater (Urgroßvater in 15. Generation)
oo Name der Ehefrau unbekannt; geb. um 1470, Walddorf, Reutlingen, Baden-Wuerttemberg, Deutschland.

Kinder:
1. von Gairn, Hans; geb. um 1498, Walddorf, Reutlingen, Baden-Wuerttemberg, Deutschland.
Urahnenvater (Urgroßvater in 14. Generation)

Nachfahrensliste (alle bereits ermittelten Nachfahren)

Um das Jahr 1700 verliert sich die Spur der Familie von Gairn vorerst in Walddorf. Eine Spur führt nach Weil im Schönbuch unter dem namen "von Gayern"

 

Irgendwo, wahrscheinlich an einem Platz entlang der Straße, hat der Hof gelegen.
Der genaue Standort der Wüstung ist mir leider noch nicht bekannt.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.