Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Naturdenkmal SulzeicheDie Sulzeiche ist eine etwa 450-jährige, imposante Stieleiche (Quercus robur) in der Region Neckar-Alb und steht als Naturdenkmal ausgewiesen auf der Gemarkung von Walddorfhäslach am Nordrand des baden-württembergischen Landkreises Reutlingen. Der Baum soll um das Jahr 1550 herum gepflanzt worden sein.

 

 

 

 

Geographische Lage

Die Sulzeiche wächst im Ostteil des Naturparks Schönbuch rund 1,3 km nordnordwestlich des Ortskerns von Walddorf, dem westlichen Gemeindeteil von Walddorfhäslach. Sie befindet sich auf dem Ostteil des langgestreckten Rückens vom Schaichberg (456 m ü. NN) auf etwa 440 m Höhe[1]. Direkt nördlich liegt der Waldsaum des Schaichtals. Der Baum steht am Ostrand des rund 1,9 ha großen „Naturschutzgebiets Sulzeiche“[1], das am 16. November 1981 gegründet wurde und auf etwa 445 bis 455 m ü. NN liegt. Die Bundesstraße 27 führt etwa 300 m südöstlich am Baum vorbei.

Beschreibung

Der mächtige Stamm der Sulzeiche hat einen Umfang von 6,20 m. Die Krone des Baumveterans ist außergewöhnlich vielastig aufgebaut und überspannt mit ihrem größten Durchmesser mehr als 25 m. Auf der Rückseite ist vor langer Zeit ein starker Hauptast herausgebrochen. Die nachfolgend eindringende Feuchtigkeit hat mittlerweile zu starker Verpilzung und Zersetzung des Splintholzes geführt. Dennoch befindet sich die Sulzeiche noch in vergleichsweise gutem Zustand.

Sulzeiche

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.