Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Sachsen-Anhalt

Die Vorfahren Escheberg stammen aus Sachsen Anhalt, Umkreis Bernburg. Urgroßvater August Escheberg ist 1876 in Güsten geboren, ebenso dessen Vater. Weitere Spuren führen nach Biendorf, Ilberstedt und Kleinpaschleben. Weitere Forschungen sind hier noch nötig.

1526 erfolgte die Einführung der Reformation in Anhalt-Bernburg als drittem Staat der Welt, nach Kursachsen und Anhalt-Köthen. Die Vorfahren Escheberg sind deshalb evangelischer Religion.

Die mütterlichen Vorfahren Kurze lebten bis ca. 1850 in Lützen bei Leipzig.

Nach der Niederlage Napoleons und des mit ihm verbündeten Königreichs Sachsen musste das Königreich Sachsen nach Beschluss des Wiener Kongresses im Jahr 1815 einen großen Teil seines Gebietes an das Königreich Preußen abtreten. Das Amt Lützen wurde dabei geteilt. Der größere Westteil mit der Stadt Lützen wurde der preußischen Provinz Sachsen (Regierungsbezirk Merseburg) angegliedert, der kleinere Ostteil kam an das sächsische Amt Leipzig.

 

Interaktive Karte

gelb= Herkunft der Vorfahren Escheberg
dunkelblau = Herkunft der Vorfahren Kurze

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.