Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Die Akten des Friedenswerkes sind sehr umfangreich. Hier seien nur die wichtigsten Ergebnisse bezüglich territorialer Veränderungen, konfessioneller und verfassungsrechtlicher Regelungen erwähnt.

Territoriale Bestimmungen
Frankreich erhielt u.a. die Bistümer Metz, Toul und Verdun bestätigt und die österreichische Landgrafschaft Ober- und Unterelsaß. Schweden erhielt das Erzbistum Bremen, Bistum Verden und Vorpommern. Brandenburg erhielt als Entschädigung Hinterpommern und die Bistümer Kammin, Halberstadt und Minden. Bayern durfte die Kurwürde und die Oberpfalz behalten. Die Kurpfalz wurde wieder hergestellt und eine achte Kur eingerichtet.

Konfessionelle Bestimmungen
Hinsichtlich der konfessionellen Auseinandersetzungen galt der Stichtag des 1. Januar 1624 (Normaljahr), der den Besitzstand regelte. Der Augsburger Religionsfriede blieb gültig und wurde auf die Calvinisten ausgedehnt. Alle drei Konfessionen waren nun gleichberechtigt. Der Landesherr durfte künftig nicht mehr die Konfession seiner Untertanen bestimmen.

Verfassungsrechtliche Bestimmungen
Verfassungsrechtlich herrschte strenge Parität. Für alle Fragen mit konfessionellem Hintergrund galt fortan die "itio in partes"-Regelung: die Stände teilen sich in ein "Corpus catholicorum" und "Corpus evangelicorum", entscheiden untereinander und müssen sich anschließend einigen. Die kaiserlichen Rechte wurden stark limitiert. Die Reichsstände hingegen erhielten die Landeshoheit und das Recht, Bündnisse zu schließen, außer gegen Kaiser und Reich.

Der Westfälische Frieden wurde zur wichtigen Grundlage der Reichsverfassung.


Quelle:

1. Beatrice Hermanns: Der Dreißigjährige Krieg. Eine Einführung, in: Gudrun Gersmann / Torsten Reimer (Hg.): München im Dreißigjährigen Krieg. Ein universitäres Lehrprojekt, 1. Version vom 6.12.2000, URL: http://www.krieg.historicum-archiv.net/themen/m30jk/30jkeinfuehrung.htm [Stand: 12.06.2012]

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.