Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Familienforschung Schweiker & Eberle

Willkommen auf unserem Familien-Blog. Hier veröffentlichen wir mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu unsereren Erfahrungen aus der Familien-Forschung, z.B. Ergebnisse unserer Suchen oder auch kleine Familiengeschichten und Ereignisse im Leben unserer Vorfahren. Die meisten der Blogbeiträge sind in Deutsch, nur einige Beiträge wurden und werden auch in Englisch angeboten.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

"Willkommen zur ersten deutschsprachigen Onlinezeitung zu den Themen Ahnenforschung, Familienforschung und Heraldik." So schreibt die Ahnenforscherin Barbara Schmidt.

Barbara Scmidt ist Jahrgang 1973 und kommt aus einer großen Familie. Zur Ahnenforschung kam sie, als sie bei einer von vielen Familienfeiern den Erzählungen aus der Vergangenheit nicht mehr hinterher kam. Um zu wissen, wer wer ist und fing sie an, Namen und Verbindungen auf einen Zettel zu schreiben. Und kaum hatte sie angefangen, kamen Kommentare von Tanten, Onkeln und Großeltern, welche Verbindungen so nicht stimmten und welche fehlen würden. Das wurde mein ihr erster Stammbaum.

Nun betreibt sie "Die deutschsprachige Onlinezeitung zum Thema Ahnenforschung." In Ihrer Onlinezeitung verweist sie auf interessante beiträge aus dem Bereich Ahnenforschung, die in verschiedenen Onlinemedien innerhalb der letzten 7 Tage erschienen sind und über Twitter verbreitet wurden.

Auf MyHeritage erzählt die Ahnenforscherin wie sie dazu kam, eine deutschsprachige Onlinezeitung zu erstellen. "Ich habe über Twitter diverse englischsprachige Onlinezeitungen zum Thema „Genealogy“ gefunden, aber keine deutschsprachige. Also machte ich mich im Internet auf die Suche nach Inhalten zu den Themen Ahnenforschung, Namensforschung und Heraldik. Die erste Ausgabe war noch sehr dünn. Aber mit der Veröffentlichung habe ich jeden Leser aufgefordert, seine Beiträge im Internet mit dem tag #Ahnenforschung zu versehen. Und so wurde die Zeitung Woche für Woche inhaltsreicher und aussagefähiger. Es ist sehr faszinierend zu sehen, wieviel unterschiedliche Beiträge zu den Themen geteilt werden. Zudem denke ich, dass Social Media von den Ahnenforschern in Deutschland noch sehr viel offensiver genutzt werden kann, um sich die Forschung zu erleichtern."

Das Interview von MyHeritage kann man hier nachlesen

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair Sch.
Autor: Clair Sch.Website: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Kommentar schreiben


Kommentare   
Barbara Schmidt
# Danke!Barbara Schmidt 2017-02-12 21:30
Danke schön für die Vorstellung! Ich hoffe, die Onlinezeitung wird weiter wachsen. Einfach alle Beiträge in den sozialen Netzwerken mit #Ahnenforschung verschlagworten :)
Gruß Barbara Schmidt
Antworten | Dem Administrator melden
Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.
mehr Wissen Na gut Ablehnen