Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Familienforschung Schweiker & Eberle

Willkommen auf unserem Familien-Blog. Hier veröffentlichen wir mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu unsereren Erfahrungen aus der Familien-Forschung, z.B. Ergebnisse unserer Suchen oder auch kleine Familiengeschichten und Ereignisse im Leben unserer Vorfahren. Die meisten der Blogbeiträge sind in Deutsch, nur einige Beiträge wurden und werden auch in Englisch angeboten.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sie ist die Mutter meines Ur Ur Großvaters Johann Wilhelm PIEL und vor 1843 in Bach gestorben, denn in der Heiratsurkunde des Sohnes Johann Wilhelm steht „großjähriger Sohn der verlebten Anna Katharina Piel, Standes Tagelöhnerin, früher wohnhaft zu Bach“

Ihr Sohn Johann Wilhelm Piel ist am 12.11.1817 in Oberbonrath geboren, im Hause des Bruders Johann Wilhelm der Anna Katharina Piel. In der Geburtsurkunde steht: „… die Anna Catharina Peil ein uneheliches Kind bei Ihrem Bruder Johann Wilhelm Piel Ackersman zu Oberbonrath …“

Folgende Thesen zu den Eltern gibt es:

A) Josef Schneider aus Much schreibt:

„Ich gehe davon aus, dass Anna Katharina Piel die Tochter von Johann Gerhard Piel und Anna Maria Schlader ist.
Dein Ururgroßvater Wilhelm Piel [Sohn oben genannten des Johann Wilhelm Piel], geboren am 08.08.1848 in Schreckenberg hatte als Taufpatin die Anna Sybilla Neuheuser genannt Piel aus Oberbonrath. Deren Ehemann war der Johann Peter Piel, geboren in Obergeilenkausen. Anna Sybilla Neuheuser wäre sicherlich nicht Taufpatin geworden, wenn Sie nicht mit Anna Katharina Piel verwandt war. Aber als Schwägerin von Anna Katharina Piel ergibt das einen Sinn. Ihr Sohn hatte ja keine Geschwister, die Paten werden konnten.
Bei der Heirat 1843 in Ruppichteroth wird festgestellt dass die Mutter bereits verstorben ist und vorher in Bach gewohnt habe. Warum kann denn mit diesem Bach nicht der Bacherhof gemeint sein? Der ist ja schließlich nicht weit weg von Schreckenberg. Auch wenn ich bis jetzt weder Taufdatum noch Sterbedatum von Anna Katharina Piel gefunden habe, gehe ich nach wie vor davon aus, dass sie die Tochter von Johann Gerhard Piel und Anna Maria Schlader ist.
Bei der Geburt von Johann Wilhelm Piel 1817, wurde erwähnt, dass die Geburt im Hause von Johannn Wilhelm Piel, Bruder der Mutter. stattgefunden habe. Auch nach stundenlanger Suche ist es mir bis jetzt nicht gelungen, irgendein Lebenszeichen zu finden. Möglicherweise wurde er auch mit einem der 2 Brüder Johann Bertram und Johann Peter verwechselt, die ja in Oberbonrath gelebt haben.“

Daraus ergäbe sich:

Eltern, Johann Gerhard Piel, geb. angeblich in Morsbach, Tod angeblich nach 1813 in Waldbröl und Anna Maria Schladern

Kinder [mindestens]:

1. Piel Johann Wilhelm ?

2. Piel Anna Katharina, gest. vor 1843, Bach

3. Piel Johann Bertram, geb. 28 Dez 1798, Waldbroel (Obergeilenkausen), Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, gest. Much (Oberbonrath), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

4. Piel Johann Peter, geb. 10 Apr 1801, Waldbroel (Obergeilenkausen), Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Nun habe ich zur Verifizierung versucht den Sterbeeintrag der Anna Cathrina Piel zu finden. Welches Bach käme in Frage, soweit ich weiß, gibt es mehrere, die passen könnten.

Bach (Eitorf) - Bach (Lohmar) - Bach (Windeck)

Die Suche ergab, dass es nur in Bach (Windeck) einen möglichen passenden Sterbeeintrag gibt.

B) Auskunft Landesarchiv NRW

„Ihren Angaben zufolge ist Anna Katharina Piel (Peil) nach Oktober 1817 (im November 1817 Geburt des Sohnes Johann Wilhelm Piel) und vor 1843 in Bach verstorben. Bei Durchsicht der Sterberegister des Standesamtes Dattenfeld bin ich unter den Urkunden des Jahres 1819 auf die Sterbeurkunde einer Anna Catharina Piels gestoßen. Diese ist am 08. Januar 1819 in Bach verstorben im Alter von 36 Jahren (Urk.-Nr. 3). Als Eltern werden genannt Johannes Piels und Maria Catharina Gudenbücker. Vermutlich war Anna Catharina Piels ledig; ein überlebender oder vorverstorbener Ehemann wird, wie sonst üblich, in der Sterbeurkunde nicht genannt. Eine weitere Sterbeurkunde einer Anna Catharina Piel (Piels, Piehl, Peil) habe ich für den Zeitraum 1817-1842 in den Registern des Standesamtes Dattenfeld nicht belegen können.“

Es könnte möglichweise die gesuchte Anna Katharina Piel sein. Geboren wäre sie dann ca. 1783.

C) Laut Auskunft Konni Winkelmeier und auch in Familysearch.org gibt es im Amt Waldbröl, evangelisch die Taufe einer Piel, An. Cathar. Marg. am 15.10.1797 in Dattenfeld
Vater des Kindes: Piel, Jo. Henr.
Mutter des Kindes: Marg., An.

Jedoch handelt es sich hier um eine evangelische Taufe, die gesuchte Anna Katharina Piel war aber wohl katholisch. Somit schließe ich diese Mölichkeit aus.

Gesucht wird immer noch die Geburt der Anna Katharina Piel als Tochter des Johann Gerhard Piel sowie deren Sterbedatum vor 1843.
Außerdem wird gesucht Geburt von deren Bruder Johann Wilhelm Piel sowie dessen Sterbedatum [eventuell in Much] sowie ein Nachweis seines Aufenthaltes in Oberbonrath.

Fragen:

  1. Wer waren die Trauzeugen 1848 bei der Hochzeit von Johann Wilhelm Piel mit Anna Katharina Schneider?
  2. Gibt es eine Taufe, katholisch, einer Anna Katharina Piel in Waldbröl?
  3. Gibt es Sterbeeinträge zu Johann Wilhelm Piel und Anna Katharina Piel ind Oberbonrath oder umliegenden Orten?
  4. Hat Anna Katharina Piel später geheiratet?
  5. Wer waren die Taufpaten bei den weiteren Kindern von Johann Wilhelm Piel und Anna Katharina Schneider? Vielleicht findet sich ja noch eine Verbindung zur Familie Johann Gerrad Piel und Anna Maria Schladern?

1. Piel Barbara, geb. 12 Jun 1846, Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
2. Piel Wilhelm, geb. 8 Aug 1848, Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, gest. 9 Okt 1910, Essen (Altendorf), Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (Alter 62 Jahre) - Paten: Wilhelm Schneider aus Winterscheiderbröl [Bruder der Mutter] und Anna Sybilla Neuheuser dicta Piel [Schwägerin der Großmutter] aus Oberbonrath
3. Piel Anna Maria, geb. 5 Okt 1850, Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland - Paten: Anna Maria Schneider aus Winterscheid  [Schwester der Mutter] und Heinrich Dornbusch aus Winterscheid
4. Piel Franz, geb. 29 Nov 1852, Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, gest. 19. Feb. 1853 in Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, - Paten: Franz Nöchel aus Schreckenberg und Elisabeth Jäger aus Winterscheid
5. Piel Martin, geb. 29 Nov 1852, Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, gest. 04. Feb. 1853 in Ruppichteroth (Schreckenberg), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, -  Paten: Martin Schlösser aus Ingersau und Eva Katharina Schneider [Schwester der Mutter] aus Winterscheid
6. Piel Eva Katharina, geb. 2 Feb 1854, Ruppichteroth (Niederlueckerath), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
7. Piel Carl Theodor, geb. 7 Nov 1857, Ruppichteroth (Niederlueckerath), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
8. Piel Peter, geb. 23 Nov 1859, Ruppichteroth (Niederlueckerath), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, gest. 11 Apr 1889, Essen, Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 29 Jahre)
9. Piel Elisabeth, geb. 13 Aug 1861, Ruppichteroth (Kaemerscheid), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
10. Piel Johann, geb. 1 Aug 1863, Ruppichteroth (Kaemerscheid), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
11. Piel Hermann Joseph, geb. 28 Jul 1865, Ruppichteroth (Kaemerscheid), Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen sollten zu finden sein auf Digitalisierte Kirchenbücher auf CD oder DVD (Edition Brühl)

  • Vol. 176 Waldbröl/St. Michael rk (THS 1769-1809) (PLZ 51545)
  • Vol. 186 Dattenfeld, Leuscheid, Rosbach rk (PLZ 51570)
  • Vol. 162 Much/St. Martin (1652-1810) (PLZ 53804)
  • Vol. 161 Morsbach/St. Gertrud (1770-1820) (PLZ 51597)
  • Vol. 164 Rosbach ev.-luth. (PLZ 51570 Windeck-Rosbach)

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair Sch.
Autor: Clair Sch.Website: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.
mehr Wissen Na gut