Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Diese Webseite ist teilweise in die englische Sprache übersetzt. | This website is partially translated into English.

Hier treffen sich verschiedene Familien

Our Family History - unsere Familiengeschichte - war schon als Teenager spannend für mich. In meinem Elternhaus wurde Familie gelebt. Meine Vorfahren bis zu den Urgroßeltern waren mir geläufig. Die Großmütter erzählten uns Geschichten aus ihrem Leben. So blieb es nicht aus, dass ich irgend wann begann mich mit Genealogie zu beschäftigen und nach meinen Vorvätern zu suchen. Inzwischen betreibe ich seit 2003 Ahnenforschung und habe umfangreiche Daten zur Abstammung der Familien Schweiker und Eberle gesammelt. Außerdem besitze ich eine umfangreiche Sammlung an Familienfotos. Unsere Altvorderen kamen teilweise von weit her. Es treffen sich hier verschiedene Familien und haben interessante Geschichten über sich und ihre Zeit zu erzählen.

Abstammung · Ancestry · Ascendance - Unsere Vorfahren

 

Familie Schweiker Familie Richter Familie Eberle

Schweiker - Piel - Harder - Türks - Gaiser - Peters - Solzbacher - Scholtis

weiterlesen >>

Ein Teil der Vorfahren stammt seit Jahrhunderten aus dem Württembergischen und der andere Teil verzweigt sich auf das Rheinland und Mecklenburg.

Richter - Reichl - Sopper - Rudert - Brünler - Hofhans - Benke - Walther

weiterlesen >>

Diese Vorfahren stammen aus dem Sächsischen und aus Böhmen, ein Teil verzweigt sich über Sachsen Anhalt nach Nordrhein-Westfalen.

Eberle - Fricker - Escheberg - Kurze - Grzeschik - Swientek - Malecha - Plura

weiterlesen >>

Die Vorfahren stammen aus dem Badischen  und dem Preußischen, sowie zu großen Teilen aus Oberschlesien.

ancestry24 Dauersuche nach folgenen Personen und Familien (Tote Punkte):

Geburtsdatum und Herkunft von Leopold Friedrich Martienssen, geb. 1751 in Stresau im preussischen, lebte in Güstrow.

Eltern und Herkunft sowie genaues Geburtsdatum von Philipp Ploum, geb. 1727, lebte bis zu seinem Tod in Herzogenrath, Beruf Torwächter.

Anmeldung

 

 

Gästebuch:     Gästebuch

Ahnengemeinschaften Schweiker

heuss miniEine Person der Ahnengemeinschaft Schweiker ist der erste deutsche Bundespräsident Theodor Heuss (1884 - 1963). Ein Teil seiner Vorfahren stammt aus Walddorf bei Tübingen.

 

 

Ahnengemeinschaften Eberle

benz mini Die Familie Eberle hat eine Ahnengemeinschaft mit dem Automobilbauer Carl Friedrich Benz (1844 - 1929). Ein Teil seiner Vorfahren stammt aus Pfaffenrot.

 

 

Genealogie

Ein paar Grundlagen
zum

Thema Genealogie >>

Geschichte

Wie die Vorfahren
gelebt haben.

Deutsche Geschichte >>

Auswanderung

Warum sie gingen und
wohin sie

auswanderten >>

Walddorf

Ein Stück Heimat
meiner

Vorväter >>

Kallich

Kirchspiel in Böhmen
und Heimat der Mutter.

Vorfahren >>

Schweiker

Namensentstehung
und Verbreitung der

Sippe Schweiker >>

Walddorf ÖlmühleDie kleine Ölmühle mitten in Walddorfhäslach soll abgerissen werden. Aus Bürgersicht völlig unverständlich, denn bei der historischen Ölmühle direkt gegenüber dem Schloss handelt es sich unseren Untersuchungen nach um eines der ältesten Gebäude im Ort.

Erbaut zwischen etwa 1690 bis 1750. Mit einer herausragenden Statik und auffällig dicken Eichebalken trotzt es bis heute Wind und Wetter. Es hat trotz jahrzehntelanger systematischer Verwahrlosung, wohl um einen Abbruch zu rechtfertigen, auch dem Hagelsturm 2013 getrotzt. Ein Gebäude wie ein älterer Baum oder eine starke menschliche Persönlichkeit: charaktervoll und kräftig. Mit einer einmaligen Architektur, den Krüppelwalmen am Dach und den dezenten profilierten Holzplattenverzierungen an den Giebeln, robust, nachhaltig erbaut mit hochwertigen regionalen Materialien. Sind das nicht Charaktereigenschaften, die wir doch heute im Bauen erstreben?

Wer Kulturgeschichte gerne bildhaft werden lässt, den lädt die Ölmühle zum Assoziieren ein: Die Eiche fürs Gebäude könnte im Schönbuch geschlagen, und mit Kräftigen Kaltblütern an den Ort gezogen worden sein. Die Mühle presste wohl auch Leinöl. Große Anbauflächen mit Blauen Blumen sind für das 19. Jhd. Rund um Pliezhausen nachweisbar. Ist das nicht eine schöne Vorstellung? Wäre auch die sanierte Ölmühle nicht eine Schönheit für Walddorfhäslach? Schönheit erhebt nämlich den Menschen. Die sanierte Ölmühle wäre ein städtebauliches Juwel für die Gemeinde, sie würde die neue moderne Ortsmitte-Bebauung veredeln. Das Gebäude könnte sehr einfach in die neue Planung mit Wohn- und Geschäftshäusern einbezogen werden. Alt und neu als einzigartiger Reiz in der neuen Ortsmitte-Architektur von Walddorfhäslach. Die kleine Ölmühle ist auch kostengünstig sanierbar, da die Grundfläche überschaubar ist. Dringend nötig wäre eine Dachsanierung, damit Verwitterungsprozesse gestoppt werden. Stattdessen hat die Gemeindeverwaltung Walddorfhäslach das Abbruchgesuch beim Landesdenkmalamt gestellt. Bis heute liegen aber keine sachlich objektiven Gründe vor, warum das Gebäude nicht erhalten werden sollte. Doch wir trauen der modernen Gemeinde Walddorfhäslach, mit ihrer wegweisenden Bürgermeisterin Frau Höflinger, dass sie den Wert von historischer Architektur erkennen mögen. Die Einzigartigkeit der Ölmühle, die die Geschichte des Orts wiedergibt. Die Ölmühle, die das Neue standhaft mit Tradition ergänzt. Die Ölmühle wäre also auch wichtig fürs Ortsmarketing.

Walddorf, ÖlmühleViele Menschen ahnen, wie wertvoll historische Gebäude für unsere Gesellschaft sind: Es sind Unikate, nachhaltig, »ökologisch« erbaut ohne Mineralöl-giftstoffhaltige Baumaterialien. In Metzingen wurde vor Jahren eines der ältesten Häuser der Stadt liebevoll saniert und zählt heute zu den Juwelen der Stadt. Es sollte auch abgerissen werden, weil die Stadtverwaltung noch kein Bewusstsein für die Wertigkeit von historischen Gebäuden besaß.

Wir bitten die Gemeindeverwaltung und die Gemeinderäte in Walddorfhäslach, die Zeichen der Zeit zu erkennen: In Zeiten, in denen Oldtimer, alte Häuser, sogar alte Fahrräder wieder liebevoll restauriert werden, ist doch auch die einzigartige Ölmühle sanierfähig. Sie soll städtebaulich in die neue Ortsmitte mit eingeplant werden. Nach Sanierung wäre das kleine Gebäude mit der langen Geschichte ein optischer Genuss und auch ein Marketing-Mittel für die Gemeinde. Die Ölmühle ist ein Walddorfer Unikat und wird nach der Sanierung die neue Ortsmitte unverwechselbar machen.

Catharina Kurtz, Altbaupflege – Interessenvereinigung für Altbauinstandsetzung, Denkmalpflege und Bauschäden, Kusterdingen

Quelle: http://www.gea.de [Stand 02.03.2017] mit freudlicher Genehmigung von Walter Meier

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair Sch.
Autor: Clair Sch.Website: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Nächste Termine
No events
Wissenswertes

"Was interessieren Dich Leute, die Du nicht kennst und die seit hunderten von Jahren tot sind?"

Bekanntester Spruch der befragten Familienmitglieder, den man in seiner Forschung so zu hören bekommt.

Newsletter
Für den Newsletter können Sie sich hier registrieren:

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.
mehr Wissen Na gut