Text Size

Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Familienforschung Schweiker & Eberle

Willkommen auf unserem Familien-Blog. Hier veröffentlichen wir mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu unsereren Erfahrungen aus der Familien-Forschung, z.B. Ergebnisse unserer Suchen oder auch kleine Familiengeschichten und Ereignisse im Leben unserer Vorfahren. Die meisten der Blogbeiträge sind in Deutsch, nur einige Beiträge wurden und werden auch in Englisch angeboten.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

… ist eine interessante Frage. Es gab Zeiten, da war das bedeutsam, woher man kam, zu welcher Familie man gehörte. Heute hat es eigentlich keine Bedeutung mehr, doch Interesse an ihrer Herkunft zeigen heute mehr Menschen, denn je.

Also gehen wir doch der Frage nach, woher wir kommen. Wir, das bin ich und meine Familie. Ganz einfach lässt sich diese Frage aber nicht beantworten. Es hat einigen Forschungsaufwand gekostet, herauszufinden, woher wir kommen.

Zu unseren Vorfahren der väterlichen Linie gehören Schwaben, Preussen und Rheinländer. Die Schweiker sind waschechte Schwaben, stammen mit allen Vorfahrensfamilien über Jahrhunderte aus dem Raum Tübingen.

Die Harder sind Mecklenburgische Preussen, ihre Wurzeln reichen bis nach Danzig. Die Piel waren Wandervögel im Rheinland auf und ab und die Türks sind waschechte Aachener, wohnten über Jahrhunderte rund um Aachen. Die Mütterliche Linie erstreckt sich über Sachsen und Böhmen.

Wir sind also urdeutsch. Ein Teil der Vohrfahren gehörten dem katholischen Glauben an, die anderen dem evangelischen.

Interessant ist die Frage, wie sich die einzelenen Linien trafen. Leider ist das nicht in allen Fällen zweifelsfrei geklärt. Aber dazu später.

Es sind noch viele Fragen der Herkunft zu klären. Vor allem die Nachforschungen in Mecklenburg und im Rheinland gestalten sich als schwierig. Im Raum Aachen ist die Quellenlage ganz gut. Die meisten Informationen haben wir über unsere schwäbischen Vorfahren.

Nun wisst Ihr, woher wir kommen, aber dadurch wisst ihr noch nicht wer wir sind, welche Gesinnung wir haben. Dazu müsst Ihr schon dabei bleiben und weiter lesen.

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Cordula Eberle
Autor: Cordula EberleWebsite: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Kommentar schreiben

Kommentare   
# FN HarderBrigitte Hanenberg 2012-12-19 17:24
Hallo Clair,
wie ich sehe, hast Du FN Harder in Deiner Liste.
Dazu wollte ich Dich fragen, ob der Bäcker Bernhard Harder in Schwetz, Westpreußen, auch zu Deinen Ahnen gehört?

Viele Grüße
Brigitte
# FN HarderCordula Eberle 2012-12-19 21:35
Hallo Brigitte,
darauf kann ich Dir leider noch keine Antwort geben, aber die Spur der Harder führt nach Danzig. Entsprechende Anfragen laufen. Um welchen Zeitraum handelt es sich denn bei Dir?
Gruß C.
# FN HarderGuest 2013-01-02 10:22
Hallo Clair,
den FN Harder führe ich nicht.
Meine Mutter hat in Schwetz a.d. Weichsel, am großen Marktplatz, gewohnt und dort befand sich, lt. ihrer Erzählung und Reichsadressbuch 1942, auch das Kaffehaus Harder. Deshalb mein Interesse an diesem FN.
Einen guten Start fürs neue Jahr
Brigitte

Ähnliche Artikel

Gedenken an mein

05.05.2012 - Heute ist es 5 Jahre her, daß Du für

Elli's Lebensweg

Im Jahr 2017 am 06.Februar fand ein Mieter des Hau

Geheimnis um Ell

Am 07. Februar 2017 erschien in der Bild Zeitung e

Gedenken

Eben habe ich es gelesen, sie ist am 19. Februar 2