Text Size

Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Familienforschung Schweiker & Eberle

Willkommen auf unserem Familien-Blog. Hier veröffentlichen wir mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu unsereren Erfahrungen aus der Familien-Forschung, z.B. Ergebnisse unserer Suchen oder auch kleine Familiengeschichten und Ereignisse im Leben unserer Vorfahren. Die meisten der Blogbeiträge sind in Deutsch, nur einige Beiträge wurden und werden auch in Englisch angeboten.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der erste Auswanderer in meiner direkten Vorfahrenslinie ist der Bruder meiner UrUrGroßmutter Anna Maria Gaiser.

Geboren ist Johann Georg Friedrich Gaiser am 26.01.1845 in Walddorf im Königreich Württemberg als Sohn des Glasermeisters Johann Georg Gaiser und der Regina Gaiser, geb. Kümmerle. Johann Georg Gaiser und seine Frau Regina hatten 11 Kinder, von denen nur 5 das Erwachsenenalter erreichten.

Der Sohn Johann Georg Friedrich Gaiser stellte im Mai 1883, mit 38 Jahren den Antrag [Auswanderungs-Antragsnummer 855344 ] das Königreich Württemberg verlassen zu dürfen um nach Nordamerika auszuwandern.

Johann Georg Friedrich war zu diesem Zeitpunkt verwitwet. Seine Frau Maria Jacobina Gaiser, geb. Wezel war am 21.09.1882 verstorben und hatte ihm fünf noch lebende Kinder von insgesamt 8 Kindern, hinterlassen.

Mit Kindern Johann Gottfried in den USA Fred [23.11.1874-08.04.1960], Regina Katharina [21.04.1876-05.01.1959], Johann Gottlieb in den USA John [23.05.1877-24.01.1965], Karl Friedrich in den USA Charly [24.02.1880-14.08.1955], Pauline Margaretha [16.10.1881-09.11.1985] verließ er im Mai 1883 das Königreich Württemberg und wanderte nach Nordamerika aus. In den USA hieß er George Gaiser. Möglicherweise waren sie Passagiere auf dem Schiff „Oder“.

Die Auswanderung endete in dem Ort Johnson gelegen in Marathon County, Wisconsin.

Dort heiratete er ziemlich schnell nach seiner Ankunft ein zweites Mal. Möglicherweise lernte er seine zweite Frau Barbara Pfingsttag an Bord des Auswandererschiffes kennen. Mit ihr hatte er weitere 9 Kinder. Caroline [Februar 1884], Regina, Louis, Magdalena, Adeline, William, Margret Emilie, Emil und Friederika.

Die Töchter Magdalena, Adeline und Margret Emilie waren nachweislich in den USA Verheiratet und haben Nachkommen. Diese leben wohl noch heute in Johnson. Wir werden demnächst in unsrem Blog von Ihnen berichten.

Für die fünf mit ausgereisten Kindern ist konnte bisher nur für die Tochter Pauline Margaretha eine Ehe, aber keine Kinder nachgewiesen werden.

Johann Georg Friedrich Gaiser, oder George Gaiser, starb 1921 in Johnson. Er wurde auf dem Pilgrim Rest Cemetery in Milan beigesetzt. Das Grab existiert noch heute.

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Cordula Eberle
Autor: Cordula EberleWebsite: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich bin Mitglied im Verein für Computergenealogie und betreue dort das Projekt Familienanzeigen. Webmaster verschiedener Websites.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ähnliche Artikel

Gedenken

Eben habe ich es gelesen, sie ist am 19. Februar 2

Familie Franz Sc

Franz Schweiker sen. wurde am 20. Juli 1893 als zw

Wer verdammt ist

Im Mai 2011 war ich mit meiner Mutter zur Goldenen

Heimatverein Hof

Die Cannstatter Zeitung berichtet heute vom Projek

Hier bloggt

Cordula Eberle
50 Jahre

Mail bei neuem Beitrag erhalten
Abmelden unter erhalter Mail möglich

GeneaBloggers

Blog Kalender

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Blogverzeichnis

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste