Text Size

Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Familienforschung Schweiker & Eberle

Willkommen auf unserem Familien-Blog. Hier veröffentlichen wir mehr oder weniger regelmäßig Beiträge zu unsereren Erfahrungen aus der Familien-Forschung, z.B. Ergebnisse unserer Suchen oder auch kleine Familiengeschichten und Ereignisse im Leben unserer Vorfahren. Die meisten der Blogbeiträge sind in Deutsch, nur einige Beiträge wurden und werden auch in Englisch angeboten.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ich will Euch mal etwas Mut machen. Hartnäckigkeit führt zum Erfolg!

Ich habe vor Monaten festegestellt, daß das Sterbedatum meiner Urgroßmutter, das ich aus den Unterlagen meiner Großmutter hatte, nicht gestimmt hat. Ein Zufall führte mich darauf, da es auf einem Foto Unstimmigkeiten gab. Ich habe hier bereits davon berichtet. Da ich sowieso noch einen wirklichen Beweis brauchte für mein Familienbuch, das ich schreibe, machte ich mich auf die Suche nach der Wahrheit. Mir war bekannt, wo sie gelebt hatte und wo sie beerdigt wurde. Es gibt sogar ein Foto vom Grabstein.

Da Anfragen in Holzhausen, Battenberg und Frankenberg bei den Standesämtern nichts ergaben, habe ich mich an die evangelische Kirche von Battenberg/Eder gewandt. Heute, nach gut 3 Wochen bekam ich Antwort vom Herrn Pfarrer. Er hat den Sterbbeeintrag gefunden. Meine Urgroßmutter ist verstorben am 18.10.1850 und beerdigt, wie bekannt, auf dem Friedhof in Holzhausen, am 21.10.1950. Sie starb also ungefähr ein Jahr später, als von meiner Oma überliefert.

Eingetragen ist der Sterbfall aber bei der evangelischen Kirche Battenberg-Laisa - ich wußte nicht, daß es da auch noch eine Kirche gibt.

Der Pfarrer bestätigte mir, daß sie in Frankenberg verstorben sei und konnte mir sogar die Urkundennummer nennen. Frankenberg hatte ich übrigens bereits vor einem halben Jahr wegen der Urkunde angefragt. Nun habe ich dort nocheinmal die Sterbeurkunde mit genauer Nummer angefordert und eine Kopie des Kirchenbucheintrages habe ich auch bekommen. Eine kleine Hoffnung bleibt, vielleicht noch eine Info über den Sterbeort meines Urgroßvaters in der Sterbeurkunde zu finden, bleibt also.

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Cordula Eberle
Autor: Cordula EberleWebsite: http://www.ancestry24.deE-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Kommentar schreiben