Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Bereits 1522 gab es in Walddorf ein Rathaus. Für diese Zeit war das ungewöhnlich, da die meisten Dorf-Schultheißen in dieser Zeit die Amtsgeschäfte in ihrem Privathaus ausübten.
Das Rathaus stand damals bei der Denkendorfer Zentscheuer - heute Hauptstrasse 11, also an der Stelle, wo auch heute noch das Rathaus steht.

RathausIm Jahr 1551 ist von einem baufälligen Rathaus die Rede. Es dauerte jedoch noch ein paar Jahre, bis ein neues Rathaus gebaut werden konnte. Geld und Baumaterial waren knapp. Deshalb stellte die Gemeinde 1559 ein Gesuch an den Herzog Christoph von Württemberg, eines von zwei "Nonnenhäusern" erwerben zu können. Während der Reformation waren diese an die Staatskasse gefallen, so daß der Herzog die Genehmigung zum Erwerb geben konnte. Das Haus wurde abgebrochen und mit dem Material ein neues Rathaus gebaut.

Erst im Jahr 1820 ist wieder die Rede davon, daß das Rathaus baufällig sei. Das die Schule zu klein geworden war, kam der Gedanke, daß man Schule und Rathaus unter ein Dach bringen könne. Zur Verwirklichung kam es allerdings nie. Das Rathaus blieb noch mehrere Jahrzehnte im alten Gemäuer.
Erst 1841 erhielt der Tübinger "Bauinspector" den Auftrag für die Neuplanung des Walddorfer Rathauses. Der Gemeinderat war aber keineswegs mit den Vorschlägen zufrieden. Der damalige Schultheiß Johann Georg Nagel fertigte eine Skizze nach den Wünschen der Gemeinde an und übergab sie dem "Bauinspector". Dieser war darüber erbost und übergab seinen unveränderten Entwurf dem Oberamt. Die Gemeinde beschloß daher 1842, dass die "Sache" vom Tisch sei, da ihren Wünschen nicht entsprochen worden war.
Im Mai 1844 wird berichtet, daß das alte Rathaus inzwischen abgebrochen sei und mit dem Neubau begonnen werden könne. Pläne und Planer für diesen Bau sind jedoch nicht überliefert. Die Walddorfer bekamen aber ein Rathaus nach ihren Vorstellungen und Wünschen. Am 12.02.1846 fand die Bauabnahme statt.

Quelle: Festschrift zu 800 Jahrfeier der Gemeinde Walddorf

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok Decline