Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

Blog ancestry24 - Family Research Schweiker & Eberle

Welcome to our family blog. Here, we publish more or less regularly contributions to our experiences in family research, e.g. Results of our searches or even small family histories and events in the lives of our ancestors. Most of the blog posts are in German, only some contributions have been and are also offered in English.

Facebook: @ancestry24 - Twitter: @ancestry24 - Hashtag: #ancestry24

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Kirchlicher SuchdienstDer Kirchliche Suchdienst bestand von August 1945 bis zum 30. September 2015 unter der Trägerschaft der kirchlichen Wohlfahrtsverbände Caritas und Diakonie.

Er übernahm die Nachforschung und Auskunftserteilung hinsichtlich vermisster deutscher und deutschstämmiger Zivilpersonen aus den ehemaligen deutschen Ost- und Siedlungsgebieten wahr. Darüber hinaus betätigte er sich im suchdienstlichen Aufgabenbereich für Spätaussiedler und deren Nachkommen.

Er unterhielt seit 1947 die so genannten Heimatortskarteien, die als "Einwohnerverzeichnis des deutschen Ostens" bekannt wurden. Der Kirchliche Suchdienst seit 1953 mit der Gesamterhebung zur Klärung des Schicksals der deutschen Bevölkerung beauftragt. Mehr als 20 Millionen Personen sind in seinen Karteien registriert.

Die Unterlagen des Kirchlichen Suchdienstes finden vor allem bei Genealogen und Erbenermittlern reges Interesse, bergen aber auch reiches Potential für die Auswertung durch die historische Forschung.

Ab dem 2. Januar 2017 werden alle Bestände des ehemaligen Kirchlichen Suchdienstes im Lastenausgleichsarchiv im Rahmen der benutzungsrechtlichen Vorschriften recherchier- und nutzbar sein.

Beim Bestand B 530 Kirchlicher Suchdienst handelt es sich um die Unterlagen, die im August 2016 aus den letzten beiden verbliebenen Stellen des Kirchlichen Suchdienstes in Stuttgart und Passau in das Bundesarchiv übernommen worden sind. Darin enthalten sind unter anderen umfangreiche Unterlagen zu deutschen Flüchtlingen in Lagern in Dänemark und zu Spätaussiedlern. Ferner enthält der Bestand Gemeindeseelen- und Gemeindevermisstenlisten im Umfang von ca. 2.500 Verzeichnungseinheiten, die unter anderem auch das Sudetenland und das Gebiet des ehemaligen Protektorats Böhmen und Mähren abdecken. Angereichert ist der Bestand B 530 zudem mit Ortsplänen.

Der Bestand 530 KARTEIEN beinhaltet die Heimatortskarteien sowie alle weiteren kleineren Karteien des Kirchlichen Suchdienstes, von denen sich die meisten bereits seit längerer Zeit im Lastenausgleichsarchiv befinden. Neu hinzugekommen sind nun die bislang noch fehlenden Ergänzungen zu den Heimatortskarteien für das Sudetenland, Danzig-Westpreußen, Wartheland-Polen und das Baltikum sowie die Spätaussiedlerkartei für Oberschlesien.

Kontaktdaten:
Bundesarchiv Abteilung B
Außenstelle Bayreuth ( Lastenausgleichsarchiv )
Dr.-Franz-Straße 1
95445 Bayreuth

Teile diesen Artikel

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Clair Sch.
Author: Clair Sch.Website: http://www.ancestry24.deEmail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Webmaster, Genealoge und Blogger
Ahnenforscherin seit 2003, blogge ich seit 2012 über meine Familie, meine Forschung und die Genealogie. Ich betreibe mehrere Webprojekte, die im Zusammenhang mit Familienforschung und Geschichte stehen.

Add comment


We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.