Whoever closes his eyes to the past is blind to the present.
Richard von Weizsäcker

aktueller Name: Hannivka
Zugehörigkeit: Ukraine
Gründungsjahr: 1896
Kirchspiel: Mathildendorf
Kreis: Bender
Religion: evangelisch-lutherisch
Landmenge: 620 ha
Deutsche Bewohner: 440
Fremdstämmige: 0

Hannowka war ein Dorf deutscher Kolonisten in Bessarabien. Bei seiner Gründung 1896 gehörte es zum russischen Zarenreich. Als sich Bessarabien während der russischen Revolutionswirren 1917/18 Rumänien anschloss, wurde Hannowka rumänisch. Es lag in der fruchtbaren südbessarabischen Steppe, 100 km nördlich des Schwarzen Meeres. Es war eine von 150 ehemals deutschen Siedlungen in Bessarabien.

Bethaus HannowkaDas Dorf bestand wahrscheinlich schon vor 1896 als russische Ansiedlung Annowka, in der sich dann deutsche Siedler niederließen. Für die 420 Deutschen wurde es zu Hannowka. Ihre Höfe errichteten sie am südlichen Ende der zwei Kilometer langen Dorfstraße. 850 russische Dorfbewohner lebten am Nordende.
Im Oktober 1940 wurde das Dorf von seinen deutschen Bewohnern verlassen. Sie siedelten wegen der sowjetischen Besetzung Bessarabiens drei Monate zuvor mit 93.000 anderen Bessarabiendeutschen ins Deutsche Reich um.

 

 


Quellen:

1. Hindemith, Axel: "Hannowka": URL: http://www.hannowka.de/index.htm [Stand: 26.04.2012]

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies).

You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.