Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Zeit auf deutschem Siedlungsgebiet Zeit anderswo
919 Der Sachse Heinrich I. wird König des Ostfränkischen Reiches und begründet die Dynastie der Ottonen    
    950 Erste Schwarzpulverraketen in China.
    1054 Spaltung der Kirche. Byzanz löst sich von Rom.
    1066 Schlacht bei Hastings, die Normannen erobern England.
1075 Papst Gregor VII. postuliert im "Dictatus Papae" die Vormachtstellung des Papsttums. Kaiser Heinrich IV. setzt sich bei der Berufung des Mailänder Bischofs darüber hinweg. Er wird exkommuniziert und muss bei seinem Gang nach Canossa 1077 vor dem Papst zu Kreuse kriechen.    
    1095 Beginn der Kreuzzüge. Bis 1270 brechen sieben Mal Heere in das Heilige Land auf.
1122 Wormser Konkordat. Der Vertrag zwischen Papst und Kaiser Heinrich V. regelt endgültig die Einsetzung der Bischöfe im Reich.    
1161 Kaufleute im Ostseeraum schließen sich zusammen. Darazs entwickelt sich die Hanse, der 250 Jahre später etwa 200 Städte angehören.    
    1206 Ein mongolischer Stammesfürst wird Dschingis Khan - "Weltherrscher".
    1339 "Hundertjähriger Krieg" zwischen England und Frankreich. Johanna von Orleans wird Symbolfigur des französischen Widerstandes.
1348 In Prag entsteht die erste Universität im Reich. Wien folgt im Jahr 1365, Heidelberg 1386.
Die Pest wütet im Reich. Oft werden Juden beschuldigt, Brunnen vergiftet zu haben. In vielen Städten kommt es zu Progromen.
   
1356 Die Goldene Bulle bestimmt die sieben Kurfürsten zum Wahlgremium, das den Kaiser kürt.    
1401 Der Freibeuter Klaus Störtebecker wird in Hamburg hingerichtet.    
    1453 Die Osmanen erobern Byzanz.
    1492 Kolumbus entdeckt Amerika.

 


Quelle:

1. Fiedler, Teja und Goergen, Marc: "Die Geschichte der Deutschen. Teil 2 - Das Heilige Römische Reich der deutschen Kaiser": In: Stern, Heft 46 (2006), S.

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.