Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Eingewandert aus dem Elsass sind die Vorfahren des Ahnenurgroßvaters (Urgroßvater in 13. Generation) Valentin Kautz

Um das Jahr 1605 schrieb der Nürnberger Kanzlei-Registrator, Kaiserlicher Notar und Richter Melchior Kautz eine Chronik seiner Familie. Als Gerichtsbeamter einer freien Reichsstadt kam er weit umher und hatte viele Möglichkeiten zu Archivforschungen, auch über die weitläufigeren Verwandten und eine weit zurück liegende Zeit. Die Chronik geht zurück bis zum Jahr 1377, in dem einem Albert Kautz im Elsaß ein Wappen verliehen wird. In der Geschichte des Elsaß aus dieser Zeit liest man: "Die ersten Einfälle von Frankreich aus in das Elsaß fanden 1365 und 1375 statt. Enguerrand de Coucy, Graf von Soisson, ... machte Erbansprüche auf das Oberelsaß [geltend] und rückte mit ... Söldnertruppen in das Elsaß ein." Dabei fällt die sprachliche Ähnlichkeit zwischen den Namen de Coucy und Kautz auf. Als zweites kommt dazu, dass das dem Albert Kautz verliehene Wappen in den Farben Blau und Gold neben einem Kauz zwei Lilien enthält, die nach Frankreich weisen.

Untersucht man nun die Stammtafel de Coucy, so findet man bei den väterlichen Oheimen [Onkeln] des genannten Enguerrand zwei, die etwa gleichen Alters sind wie Albert Kautz und sein Bruder Conrad. Der eine de Coucy heißt zudem Aubert, was dem deutschen Namen Albert entspricht. Der Name des anderen geht aus der Stammreihe de Coucy nicht hervor, ebensowenig wie das weitere Schicksal beider. Dies läßt die Vermutung aufkommen, dass sie dem Blickfeld der Familie entschwunden sind. Berücksichtigt man dazu noch, dass Albert Kautz in der Chronik als "fürnemer Kriegsman" bezeichnet wird, "der nicht allein der Keyserlichen Mayestät, als auch andern Fürsten und Herrn wolgedienet hat", und als "miles", d.i. Ritter oder Soldat, so ist der Gedanke nicht abwegig, dass zwisschen dem Geschlecht de Coucy und der Familie Kautz ein verwandtschaftlicher Zusammenhang bestehen könnte. Albert Kautz soll aus Forbach in Lothringen stammen.

 

Interaktive Karte

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.
mehr Wissen Na gut Ablehnen