Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Es gibt mehrere Ursprünge:
- Übername zu "schal/trüb/trocken/dürr" (mittelhochdeutsch "schal").
- indirekter Berufsname oder Übername zur Schale, Trinkschale, Waagschale (vgl. z.B. den Namen "Schalenmeker" -> Der Schalenmacher/-hersteller).
- Herkunftsname bzw. Wohnstättenname zu Orts-/Flußnamen auf Schaal... (z.B. Schaala, Schaale, Schale).
- Wohnstättenname zu mittelhochdeutsch "schal/schale". Dies kann verschiedene Bedeutungen haben: Verschalung, Brettereinfassung, Steinplatte, Fleischbank (die "Fleischschale"), Treppe, Stiege.
- Übername für den herumstreifender Possenreißer von mittelniederdeutsch "schale/schaler".

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.