Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart.
Richard von Weizsäcker

Zeit Ereigneisse
1914-1918 62.000 Badener und 73.000 Württemberger fallen im 1. Weltkrieg
1918 Sozialistische Revolutionen in Baden und Württemberg
1920 Reichsregierung flieht vor Kapp-Lüttwitz-Putsch nach Stuttgart
1923 Französische Truppen besetzen badische Rheinhäfen
1930 Bei den Reichstagswahlen erreicht die NDSAP in Baden 19% der Stimmen, in Württemberg 9%
1933 Adolf Hitler wird durch Paul von Hindenburg zum Reichskanzler ernannt: 24.03. Ermächtigungsgesetz, Inhaftierung linker Politiker
1935 Nürnberger Rassegesetze: viele der 35.000 jüdischen Württemberger und Badener können noch rechtzeitig ihre Heimat verlassen, Tausende aber werden 1940-1941 in Gurs, Majdanek und Treblinka umgebracht
1939 Schreinermeister Georg Elser aus Hermaringen verübt im Bürgerbräukeller ein Attentat auf Hitler; ein Attentat aus Regierungskreisen, verübt von der Widerstandsgruppe des 20. Juli (Eugen Bolz, Carl Goerdeler, Graf Schenk von Stauffenberg) scheitert ebenfalls
01.09.1939 Überfall auf Polen – Ausbruch des 2. Weltkriegs. Nach raschen Anfangserfolgen fallen zahlreiche Soldaten aus dem Südwesten an der Ostfront – 1941 allein 23.000
1940 In Grafeneck setzt eine grausame Euthanasie an behindeten Menschen ein, die erst nach Protesten des württembergischen Landesbischofs Theophil Wurm und des Freiburger Erzbischofs Konrad Gröber beendet werden
1944 Alliierte bombardieren und zerstören Städte im Südwesten: Stuttgart, Pforzheim, Ulm, Friedrichshafen, Mannheim u. a.
1945 Französische Kolonialtruppen stoßen im Südwesten kaum auf Widerstand, amerikanische Truppen werden bei Crailsheim in Rückzugsgefechte verwickelt
08.05.1945 Ende des 2. Weltkriegs: 225.000 Tote in Südwestdeutschland, fast jede Familie verliert einen Angehörigen
Juli 1945 Amerikanische Militärverwaltung des Gebiets Württemberg-Baden, französische Administration in Württemberg-Hohenzollern


Quellen:

1. Baier, Martin: "Chronik Württembergs": URL: http://www.pangloss.de/cms/index.php?page=chronik-wurttembergs [Stand: 02.04.2012]

Diese Webseite verwendet Cookies (ihhhh!) für alles mögliche (Werbung, Facebook, Besucheranalyse). Wenn Sie weiter hier surfen.